Jugendbereich

Hallo!

Wir sind das Team LÜBO - die Jugendfeuerwehr der Löscheinheiten Lüdorf und Bergisch - Born.

Wir sind eine Gemeinschaft von feuerwehrinteressierten Jugendlichen zwischen 10 und 16 Jahren.

Wir treffen uns wöchentlich Donnerstags  um 17:30 an den Gerätehäusern und üben spielerisch den Umgang mit Feuerwehrequipment. Zu unseren Aktivitäten zählen aber auch Sporteinheiten, gemeinsame Ausflüge oder das Mitwirken an Veranstaltungen.

Für uns zählen Teamgeist, Hilfsbereitschaft, der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur und eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.

Wenn du Lust hast mit zu machen und der Feuerwehr bei zu treten, dann sende uns einfach eine Mail oder komm vorbei.

Wir freuen uns immer über Nachwuchs!

Die Jugendgruppe der FF Lüdorf wird in Gemeinschaft mit der FF Bergisch Born geführt.

Jeweils drei Kameraden aus den beiden Einheiten kümmern sich um die zurzeit 15 Kinder und Jugendlichen in der Altersgruppe 10 bis 15 Jahre.

Die Jugendübung ist jeden Donnerstag immer wechselweise an den beiden

Gerätehäusern. Es findet jedoch immer ein Transfer zwischen den Löscheinheiten

statt, sodass Kinder aus der Nachbarschaft auch immer zum jeweils anderen GH

kommen können.

 

Bei der Jugendarbeit wird sehr viel Wert auch die Teamarbeit gelegt. Dabei kommt es darauf an, mit allen Mitgliedern zusammen arbeiten zu können und das die schwächeren von den stärkeren profitieren. Das ist nicht nur für die Arbeit als Feuerwehrmann wichtig, sondern hilft auch in vielen anderen Lebenslagen weiter.

 

Diese Fähigkeiten werden an den Übungsabenden nicht nur bei der Handhabung

von Feuerwehrequipment trainiert. Unter anderem werden Spiele in der Natur,

Ausflüge – auch mit anderen Jugendgruppen –, Sport und viele andere Aktionen

angeboten.

 

Wichtig ist es der Feuerwehr Lüdorf, als soziale Institution, auch schon

für unter 18-jährige eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten. Grundwerte

wie Hilfsbereitschaft und soziale Fürsorge werden dabei ebenso geschult wie

Selbstbewusstsein und Verantwortungsgefühl.

 

Langfristig sind wir darauf angewiesen auch und vor allem über diesen Weg

neue Mitglieder für den freiwilligen, aktiven Feuerwehrdienst zu gewinnen.